Entwässerungssysteme von HAURATON

Wissenswertes rund um HAURATON Entwässerungs­systeme

Starkregenereignisse, Schwerlast­verkehr, korrodierende Stoffe – die Herausforde­rungen für ein Entwässe­rungssystem sind vielfältig. Mindestens genauso vielfältig ist das Produkt­sortiment von HAURATON: Beton, Kunststoff und Edelstahl treffen auf unterschiedliche Zargensysteme und Abdeckungs­vielfalt. Die Planung und der Einbau eines Rinnensystems sind je nach Anwendungsbereich durchaus komplex. Mit über 65 Jahre Erfahrung und Fachexperten für ganzheitliche Entwässe­rungslösungen bietet HAURATON Unterstüt­zung in allen Leistungsphasen Ihres Projekts.

Was ist ein Entwässerungssystem?

Entwässerungssysteme sind spezielle Einrichtun­gen, die dem gezielten Abführen von Wasser dienen.  Sie erfüllen die Funktion, das anfallende Niederschlags­wasser aus angrenzen­den befestigten Flächen wie Straßen, öffentlichen Plätzen, Fassa­den, Industriearealen oder Flug­betrieben aufzu­nehmen, zu transportieren und gezielt in die Kanalisation oder andere Entwässe­rungs­einrich­tungen abzuleiten.

Aus welchen Kompo­nen­ten besteht ein Entwäs­serungs­system ?

Rinnenunterteil von HAURATON
Rinnenunterteil

Der Teil der Entwässe­rungsrinne, in dem das Oberflächenwasser gesammelt wird. Es dient als sichere Auf­lagefläche für die Rinnenabde­ckung. Den hydrau­lischen Anfor­derungen entspre­chend werden unter­schiedliche Nenn­wei­ten und Bauhöhen eingesetzt. Das Unter­teil besteht meist aus Beton, Kunststoff, Stahl oder Edelstahl.

Gussrost-Abdeckung von HAURATON
Abdeckung

Die Abdeckung ist der belastbare Abschluss einer Rinne an der Oberseite. Integrierte Einlauföffnun­gen in verschiedenen Varian­ten (Stegroste, Gitter­roste, Maschenroste, Design­roste etc.) ermö­glichen den Zulauf von Ober­flä­chenwasser in das Entwässe­rungs­system. Durch die Abdeckung werden Rinnen vor Verschmut­zungen (Blätter, Sand, Steine) geschützt. Es gibt eine Vielzahl an Varianten (Je nach Belastungs­klasse, Verschlussart, Material, Optik usw.).

Einlaufkasten von HAURATON
Einlaufkasten

Der Einlaufkasten hat zwei Funktionen: Wei­terleitung des Wassers von Entwässerungs­rinnen, z. B. in die Kanali­sation und Schmutz­fang durch den Schmutzfang­eimer.

Stirnwand geschlossen und mit Auslauf
Stirnwände mit oder ohne Auslauf

Stirnwände finden am Anfang und ggfs. am Ende eines Rinnen­strangs Verwendung, um das Herauslaufen des Wassers zu ver­hindern. Dabei werden Stirnwände ohne Aus­lauf am Anfang und mit Auslauf ggfs. an­stelle eines Sink­kastens angebracht.

Keyvisual Entwässerung der unendlichen Möglichkeiten

Entwässerungs­lösungen für vielfältige Anwendungen

Entwässerungs­rinnen aus Beton: FASERFIX

Natürlich leistungsfähig. Hart im Nehmen.

FASERFIX Rinnen im Überblick

Seit Anfang der 70er-Jahre setzt HAURATON Betonrinnen für Entwässerungs­projekte aller Art ein. Die FASERFIX-Produkte von HAURATON bestehen aus faser­bewehrtem Beton. Durch die Fasern weist der Beton besondere Stabilität, Verschleißfestigkeit und eine erhöhte Schlag- und Stoßwiderstands­festigkeit auf.

FASERFIX Rinnen sind …

  • … robust

  • … langlebig

  • … hydraulisch leistungsfähig

  • … ressourcenschonend in der Herstellung

  • … recyclebar

Verarbeitung einer FASERFIX Entwässerungs­rinne

Video Verarbeitung einer FASERFIX Rinne
Verarbeitungs-Anleitungen für den erfolgreichen Einbau der Rinne

Entwässerungs­rinnen aus Recycling Kunst­stoff: RECYFIX

Langlebig, leicht & praktisch!

RECYFIX Rinnen für unterschiedliche Anwendungsbereiche

Die bruchsicheren RECYFIX-Produkte beste­hen aus 100 % Recycling Kunststoff und weisen trotz eines geringen Gewichtes eine hohe Stabilität auf. Das macht den Einbau auf der Baustelle um ein Viel­faches ein­facher. Der RECYFIX Werkstoff ist zudem frost- und tausalzbeständig.

RECYFIX Rinnen sind …

  • … leicht

  • … einfach zu bearbeiten

  • … stabil und bruchsicher

  • … korrosionsfrei & widerstandsfähig gegen Chemikalien

  • … umweltverträglich & ressourcenschonend

Verarbeitung einer RECYFIX-Entwässerungs­rinne

Video Verarbeitung einer RECYFIX Rinne
Verarbeitungs-Anleitungen für den erfolgreichen Einbau der Rinne

Folgen fehlender Entwässerung

  • Betriebsstörungen auf Straßen, Plätzen und Gehwegen durch Pfützenbildung

  • Unfallgefahr für Fußgänger durch Rutschen bei Nässe

  • Aquaplaning bei Regen auf der Fahrbahn

  • Eindringen von belastetem Oberflächenwasser ins Grundwasser

  • Gebäudeschäden durch Feuchtigkeit und Überflutung

Linienentwässerung

Bei der klassischen „Entwässerungsrinne“ handelt es sich um eine Linienentwäs­serung.  Diese besteht aus einem Strang mehrerer aneinander gereihten Entwässer­­ungsrinnen, der das auf seiner gesamten Länge zufließende Niederschlagswasser aufnimmt und ableitet. Verschiedene Kriterien wie Belastung, Einzugsfläche und Nieder­schlagswerte beeinflussen dabei die Dimensionierung und Positionierung der Entwässerungsrinnen.

Vorteile Linienentwässerung:

  • Einfacher Einbau und Wartung

  • Ebene Verkehrsflächen

  • Viele gestalterische Möglichkeiten

Punktentwässerung

Bei der Punktentwässerung wird das Niederschlags­wasser am tiefsten Punkt des Einzugsgebiets aufgenommen und der Grundleitung zugeführt.

Bei der Punktentwässerung gilt es Folgendes zu beachten:

  • Einsatz nur bei Kleinflächen

  • Erzeugt unebene Oberflächen

  • Aufwändige Gefälleausbildung

Welches ist das richtige Entwäs­serungssystem?

Je nach Anwendungsbereich und Belastung sind bei der Auswahl des Entwässerungs­systems verschie­dene Kriterien zu berücksichtigen. Die Entwäs­serung einer Flugbetriebsfläche muss beispiels­weise andere Heraus­forderungen bewältigen als die Entwässerung eines Marktplatzes oder einer Fassade.

Händlersuche für private Bauherren

Sie wollen Ihre private Hofeinfahrt oder die Fassade Ihres Wohnhauses mit HAURATON Rinnen entwässern? Finden Sie über unsere Online-Händlersuche einfach und schnell einen lagerführenden Baustoff-Partner in Ihrer Nähe! Die Fachexperten vor Ort unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des passenden Produkts.

Hier Ihren Baustoff-Fachhandel finden

Wie finde ich das richtige Entwäs­serungssystem?

Welche Belastungsklasse liegt vor?

Für eine standardisierte Bewertung von Entwäs­serungsrinnen gibt es verschiedene Normen und Richtlinien. Die wichtigste Norm ist die EN 1433, die Klassen von Leichtkraft­verkehr bis Schwerlast­verkehr für den europä­ischen Raum definiert. Erfahren Sie mehr über Belastungsklassen.

Ist eine Regenwasserbehandlung notwendig?

In manchen Gebieten ist es nötig, Ober­flächen­wasser zu behandeln, bevor es eingeleitet oder versickert wird.

Wie groß ist die angeschlossene Fläche und welche Beschaffenheit liegt vor?

Bei der hydraulischen Berechnung Ihres Entwäs­serungssystems ist neben der Größe der ange­schlossenen Fläche auch die Beschaffenheit (z. B. Asphalt, Pflaster etc.) wichtig.

Wie hoch ist die Regenspende am Einbauort?

Die ortsabhängigen Regenereignisse sind für jedes Projekt entscheidend, um das perfekte Entwäs­serungssystem zu finden.

Welche optischen Ansprüche gibt es an das Entwässerungssystem?

Je nach Anwendungsbereich gibt es an das Entwässerungssystem neben funktionalen auch optische Ansprüche, z. B. Schlitzrinne für optisch unauffällige Flächen.

Wieviel Platz ist für den Einbau vorhanden?

In Außenbereichen steht in der Regel viel Platz zur Verfügung. In Innen­bereichen wie z. B. Tiefgaragen oder direkt an Fassaden ist oft weniger Raum vorhanden.

Wie korrosiv ist die Umgebung?

Je nach Anwendungsbereich des eingebauten Entwässerungssystems gibt es unterschiedlich geeignete Materialien.

Projektmanagement Team

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl des richtigen Entwäs­serungssystems?

Kontaktieren Sie unsere Entwässerungs­experten! Wir verfügen über jahrelange Praxis-Erfahrung und unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Bau­vorhaben – vom projektbezoge­nen Ausschreibungs­text bis zur Ausführung. So finden wir für jeden Anwendungsfall das passende Entwässe­rungssystem!