Skip to content
Regenwasserbehandlung und Versickerung

Regenwasserbe­handlung und Versickerung

Niederschlagswasser, das früher direkt in die Kanalisation abgeleitet werden konnte, soll heutzutage im besten Fall vor Ort versickern können. Das Ziel ist eine naturnahe Regen­wasserbe­wirtschaftung unter Berücksichti­gung des Boden- und Gewässerschutzes zur Entlastung der Kanalnetze und zur Förderung der Grundwasserneubil­dung. Dieses Ziel kann nur mit einem vorausschauenden Wasserma­nagement erreicht werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Anforderungen an ein System zur Regenwasser­­behandlung

Regenwasser, das von Dach-, Verkehrs- oder sonstigen Flächen in Entwässerungssysteme gespült wird, kann über eine hohe Schmutz­fracht verfügen. Gelangt es ungefiltert ins Erdreich, stellt es eine Gefahr für das Grund­wasser dar. Das gilt vor allem für Niederschlä­ge, die von viel genutzten Straßen, Park­plätzen oder Industrieflächen abgeleitet werden. Niederschlagswasser, das früher noch bedenkenlos in die Kanalnetze eingeleitet wurde, soll deshalb heutzutage direkt vor Ort versickert oder in ein ortsnahes Oberflächen­gewässer geleitet werden. Das Ziel ist eine naturnahe Regenwasser­bewirtschaftung unter Berücksichtigung des Boden- und Gewässerschutzes, um dem natürlichen Wasserkreislauf so nahe wie möglich zu kommen.

Die Filtersubstratrinne DRAINFIX CLEAN von HAURATON ist eine intelligente Entwässe­rungs­­lösung, die Nieder­schlagswasser sam­melt, filtert und ableitet und die Anforde­rungen in den Normen und Regel­werken mit einem hohen Wirkungsgrad erfüllt. Zudem ist das System gemäß der DWA A 102 planbar und der Leitparameter AFS63 wird mit einem Wirkungsgrad von 97 % zurückgehalten.

Wie wird das ablaufende Regenwasser bewertet?

Entscheidend für die Wahl eines geeigneten Entwässerungssystems ist die Herkunft des Regenwassers, die damit einhergehende Schmutzfracht und wie es dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugefügt werden soll. Dabei wird die Herkunft des Regenwassers in drei Bereiche unterteilt:

Regenwasserbehandlung bei Dachflächen
Dachflächen

Oft handelt es sich um Metalldächer, die eine gewisse Schmutzfracht mit sich bringen und somit einer Vorbehandlung bedürfen, bevor das Wasser versickern kann.

Regenwasserbehandlung bei Verkehrsflächen
Verkehrsflächen

Großer Oberflächenabfluss, eine geringe Verdunstungsmenge und eine starke Schadstoff- und Schmutzbelastung beeinflussen die Anforderungen an die Regenwasserbehandlung.

Regenwasserbehandlung bei sonstigen Flächen
Sonstige Flächen

Sonstige Flächen, wie beispielsweise angeschlossene Parkplätze oder Ladeflächen sind ebenfalls einer großen Schmutzfracht ausgesetzt und müssen im Gesamtkonzept berücksichtigt werden.

Herausforderungen für das Entwässerungs­system

Schwere Lasten und hohe Frequenzen sind große Herausforderungen für ein Entwässerungssystem
  • Lasten
    Große Radlasten, enorme Scherkräfte durch rangierende Fahrzeuge, hohe Gewichte

  • Frequenz
    Hohes Verkehrsaufkommen durch zahlreiche an- und abfahrende Fahrzeuge

  • Verschmutzung
    Belastung durch Reifenabrieb, Öl, Benzin und Straßenschmutz

  • Versiegelung
    Wenig Verdunstungsmöglichkeiten durch große versiegelte Flächen, oft mit wenig bis keinem Baumbestand oder angeschlossener Grünfläche

Für jede Anwendung die passende Lösung

Generell kann zwischen zwei Herangehens­weisen bei der dezentralen Regenwasser­behandlung unterschieden werden. Beide Lösungswege bieten mehrere Kombinations­möglichkeiten.

Lösungsweg 1: Entwässerungsrinne ohne Filtersubstrat

Produktabbildung FASERFIX SUPER

Leistungsstarke Rinnensysteme für den Einsatz im Schwerlastbereich. Maximale Verkehrssicherheit bis Klasse F 900 nach DIN EN 1433.

Kombinieren Sie unsere Rinnensysteme mit anschließenden Maßnahmen zur Regenwas­serbe­handlung. Entweder mit einer Grün­mulde, einer Grünmulde mit technischem Filter oder mit einer Sedimentationsanlage.

    Kombinationsmöglichkeiten:

    Lösungsweg 2: Entwässerungsrinne mit Filtersubstrat

    Produktdarstellung DRAINFIX CLEAN Filtersubstratrinne

    Bewährtes Rinnensystem mit integriertem Filtersubstrat und Filtergitterrohr für eine maximale Reinigungsleistung, spart Platz und bietet mehr nutzbare Fläche und damit höhere Wirtschaftlichkeit.

    Kombinieren Sie unsere Entwässerungsrinne mit Filtersubstrat im Anschluss mit einer Grünmulde, Rigolen zur Versickerung oder Rigolen zur Retention.

      Kombinationsmöglichkeiten:

      Kontaktieren Sie uns jetzt

      Regenwasserbehandlung mit der DRAINFIX CLEAN Filtersubstrat­rinne

      HAURATON setzt mit dem Entwässerungssystem DRAINFIX CLEAN auf eine dezentrale Regenwasser­behandlung und das Wirkungsprinzip der Ober­flächen­filtration. Das ist nicht nur besonders wirksam, sondern auch wartungsarm. Die Filtersubstratrinne DRAINFIX CLEAN ist eine intelligente Entwässerungslösung, die Nieder­schlagswasser sammelt, filtert und ableitet. Das System besteht aus dem Filtersubstrat CARBOTEC 60 sowie beispielsweise aus schwerlastbefahrbaren FASERFIX SUPER Rinnen. Auch andere Rinnen­unterteile können je nach Belastung und hydraulischen Anforderungen eingesetzt werden.

      Ideal für den Einsatz in stark bebauten Gebieten und befahrenen Flächen:

      Geringerer Flächenverbrauch ermöglicht mehr nutzbare Baufläche (beispielsweise im Ver­gleich zu einer Grünmulde). Das System kann als Teil der Verkehrsfläche befahren werden.

      Zuverlässige Reinigungsleistung:

      Für eine optimale Wasserreinigung hat HAURATON das Filtersubstrat CARBOTEC 60 entwickelt. Es zeichnet sich durch einen hohen Carbonatgehalt, gute Bindung von gelösten Schwermetallen und Rückhalt von Feinst­partikeln (0,006 bis 0,060 mm) aus.

      Beständigkeit und Langlebigkeit:

      Hält dauerhaft Witterungseinflüssen stand und ist frost- und tausalzbeständig.

      Sicherheit bei Wetterextremen:

      Großes Retentionsvolumen bringt Sicherheit bei Starkregenereignissen, kann auch bei einem hundertjährigen Regenereignis eingesetzt werden. Aufgrund der Filter­stabilität bleibt die Reinigungsleistung erhalten und eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet.

      Normgerechte Entwässerung:

      Mit DIBt Zulassung Z-84.2-7 und planbar gemäß den Anforderungen der neuen DWA A 102.

      Video über Regenwassermanagement

      Oberflächenfiltration mit DRAINFIX CLEAN

      Vergleich Wasserbehandlung mit CARBOTEC 60
      Straßenablauf vor und nach der Behandlung mit dem Filtersubstrat CARBOTEC 60

      Das System DRAINFIX CLEAN ist wie eine belebte Bodenzone zu sehen. Allerdings mit dem Unterschied der Reinigungsleistung, denn das Substrat CARBOTEC hält folgende Schadstoffe zuverlässig zurück:

      • AFS (Abfiltrierbare Feste Stoffe) 99,5 %
      • MKW (Mineralölkohlenwasserstoffe) 99,9 %
      • Zn (Zink) 99,8 %
      • Cu (Kupfer) 99,8 %

      Das Filtersubstrat CARBOTEC 60

      CARBOTEC Filtersubstrat

      Um Mikroplastik und Mikrogummi durch Reifenabrieb und andere Schadstoffe effektiv zurückzuhalten, wurde das CARBOTEC Substrat mit einem speziell dafür ausgelegten Filterwider­stand entwickelt. Dieser sorgt dafür, dass die Reinigungsleistung selbst bei ungleich­mäßiger Anströmung, großen Anschluss­flächen und Starkregen funktioniert. Mit dem CARBOTEC Filtersubstrat besteht bereits zu Filtrationsbeginn ein Rückhalt der feinsten Partikel.

      • Hoher Carbonatgehalt (Carbonatvorrate für viele Jahrzehnte)

      • Fällung/Bindung von gelösten Schwermetallen

      • Optimaler Filterwiderstand von < 5 x 10-4 m/s

      Versickerung, Speicherung und weitere Anschluss­möglichkeiten

      Im Anschluss an die Reinigung muss das Wasser nach Möglichkeit vor Ort und naturnah versickern können oder fachge­recht abgeleitet werden. HAURATON unterstützt bei der Planung des ganzheit­lichen Regenwassermanagement Konzeptes. Ob Rigolen- oder Muldenversicke­rung, Lösungen für die Retention oder direkte Anschlussmöglichkeiten – Sprechen Sie uns an und unsere Experten beraten Sie gerne.

      Versickerung und Speicherung

      Rigolenversickerung
      Rigolenversickerung

      Durch das große Retentionsvolumen in der Rinne kann die Rigole im Anschluss entsprechend kleiner konzipiert werden.

      Retention in Rigolen
      Rentention in Rigolen

      Rigolen zur Retention ermöglichen eine Zwischenspeicherung und Wiederverwendung des Wassers.

      Muldenversickerung
      Muldenversickerung

      Schadstoffe, die bei einer herkömmlichen Grünmulde in der belebten Bodenschicht gefiltert werden, werden bereits im System DRAINFIX CLEAN gefiltert und zurückgehalten.

      Anschlussmöglichkeiten

      Anschlussmöglichkeit an einen Kanal
      Kanal

      Im Anschluss an die Behandlung durch das DRAINFIX CLEAN System besteht die Anschlussmöglichkeit an einen Kanal.

      Paralleler Sickerstrang
      Paralleler Sickerstrang

      Parallel zur DRAINFIX CLEAN Rinne kann ein Sickerstrang verlegt werden, in den das Wasser im Anschluss an die Reinigung eingeleitet wird.

      System Stockholm
      System Stockholm

      Gerade im urbanen Bereich kann das Abwasser der Straßen effektiv behandelt und im Anschluss zur Baumbewässerung genutzt werden.

      Einbau und Wartung der Filteranlage

      Das System vereint geringe Einbaukosten bei der Niederschlagswasserbehandlung mit maximaler Verkehrssicherheit. Dabei lässt es sich stufenlos an jede Anforderung anpassen. Wie bei den bekannten FASERFIX und RECYFIX Rinnen ist der Einbau denkbar einfach. Es werden einfach zusätzlich Filterkomponenten in die Rinnenkörper eingefügt.

      Einbau der DRAINFIX CLEAN Rinnenkörper
      1. Einbau der DRAINFIX CLEAN Rinnenkörper

      Gewohnt einfacher Einbau mit den bekannten FASERFIX SUPER Rinnen

      Einbau der Filtergitterrohre
      2. Einbau der Filtergitterrohre

      Aus hochbeständigem PEHD-Kunststoff

      Befüllung mit CARBOTEC 60
      3. Befüllung mit CARBOTEC 60

      Für eine zuverlässige Filterwirkung

      Einstellen mit Ziehschablone
      4. Einstellen mit Ziehschablone

      Zur sicheren Einhaltung der Füllhöhe

      Anbringen der Abdeckung
      5. Anbringen der Abdeckung

      Zeit- und kostenersparend durch Schnellverschluss SIDE-LOCK

      Das System verfügt über lange Wartungs­intervalle von mehr als 10 Jahren. Erst wenn der Retentionsraum der Rinne bis zu 1/3 mit dem Filterkuchen aufgefüllt ist, muss dieser abgeschält werden. Anschließend erfolgt lediglich ein erneutes Aufschütten mit Substrat. Somit halten sich der Aufwand und die Kosten für die Wartung sehr gering.

      Referenz:

      Mode-Logistikzentrum bei München

      Logistikzentrum München

      Ganzheitliche Entwässerung mit Services von HAURATON

      Projektmanagement Team

      Wesentlicher Bestandteil eines vorausschauenden Wasser­management ist die effiziente Regenwasser­behandlung. HAURATON bietet dafür das Rundum-Paket.

      • Beratung bei der Grundlagenermittlung und Bedarfsplanung

      • Umfassende Entwässerungskonzepte und kundenindividuelle Lösungen

      • Unterstützung bei der Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung

      • Vor Ort Betreuung und bei Bedarf Inspektionsverträge

      Diese Themen könnten Sie auch interessieren: